Segel-Club Spandau e.V. | Aaseepokal der Piraten 2019 im Segel-Club Münster e.V.
Der Berliner Segelclub für Jung und Alt. Wir födern den Regattasport und das Fahrtensegeln. Segelinteressierten Kindern, auch denen, die es noch werden wollen, bieten wir eine Ausbildung.
Segel-Club Spandau e.V., Segelclub, Segeln, SC, SCS, SC-Spandau, Berlin, Havel, Oberhavel, Tegeler See, Hakenfelde, Insel Valentinswerder und Scharfenberg, Ankerbuchten, Regattarevier, Badestelle, Niederneuendorfer See, Henningsdorf, Regatta, Fahrtensegeln, Jugendsport, Jugendliche, Pirat, Jolle, Optimist, Trainingsboote, Training, Ausbildung
792
post-template-default,single,single-post,postid-792,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-13.8,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

Aaseepokal der Piraten 2019 im Segel-Club Münster e.V.

Der Aaseepokal ist eine der letzten Regatten in der Saison der Pirateenklasse. Das ist nur ein Grund wieso diese Regatta so speziell ist. Das Speziellste an der Veranstaltung ist die Doppelbelegung von Booten und die Lage/Größe des Aasees. Der Aasee ist ein Stausee und liegt mitten in Münster. Der See hat eine Fläche von 40,2 Hektar, eine Länge von 2,3 km und eine Tiefe von etwa 2 Metern. Durch die Größe des Sees ist es unmöglich 53 Boote oder mehr auf die Regattabahn zu schicken. Aus diesem Grund wird das Feld in 4 Gruppen unterteilt und es werden 6 Wettfahrten gesegelt.

Die lange Anreise und die Tatsache der Doppelbelegung konnte vier Seglerinnen und Segler aus dem SCS teilnehmen ohne ein Boot transportieren zu müssen. Insgesamt war der SCS an drei Teams beteiligt. Das reine SCS Team stellten Nadine Edinger und Amelie Vogelsang, Patricia Begemann ging mit Linnea Wrede aus Hamburg an den Start, Jannik Edinger schotete bei Jannik Barop ebenfalls aus Hamburg.

Wie in der Woche zuvor, in Güstrow, startete der Samstag ebenfalls mit Regen. Zwischendurch setzte sich die Sonne ein wenig durch, aber der Regen kehrte mal schwächer mal stärker immer wieder zurück. Die Größe des Sees und der unterschiedliche Wind machten das Segeln nicht gerade einfach, dennoch konnten am Samstag die vier geplanten Wettfahrten gesegelt werden. Am Sonntag konnte aufgrund Windmangels keine der zwei geplanten Wettfahrten gesegelt werden.

Patricia und Linnea belegten den 14 Platz, Jannik und Jannik ersegelten den 24 Platz, Nadine und Amelie erreichten den 34 Platz bei insgesamt 53 Teilnehmern.



X