Segel-Club Spandau e.V. | Wir trauern um Kamerad Horst Schützmann
Der Berliner Segelclub für Jung und Alt. Wir födern den Regattasport und das Fahrtensegeln. Segelinteressierten Kindern, auch denen, die es noch werden wollen, bieten wir eine Ausbildung.
Segel-Club Spandau e.V., Segelclub, Segeln, SC, SCS, SC-Spandau, Berlin, Havel, Oberhavel, Tegeler See, Hakenfelde, Insel Valentinswerder und Scharfenberg, Ankerbuchten, Regattarevier, Badestelle, Niederneuendorfer See, Henningsdorf, Regatta, Fahrtensegeln, Jugendsport, Jugendliche, Pirat, Jolle, Optimist, Trainingsboote, Training, Ausbildung
920
post-template-default,single,single-post,postid-920,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-13.8,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-6.7.0,vc_responsive

Wir trauern um Kamerad Horst Schützmann

Es ist uns eine traurige Pflicht, euch den Tod unseres Segelkameraden Horst Schützmann anzuzeigen.
Er verstarb am 31. Mai 2022 im 87. Lebensjahr.

 

Horst Schützmann, geboren am 6. September 1935, verbrachte seine ersten Seglerjahre im Joersfelder Segel-Club. Am 7. Juni 1958 trat er in den Segel-Club Spandau ein und segelte hier zusammen mit seiner Frau Uschi sehr erfolgreich auf seinem Piraten G 765. Den 1. Eispokal im Jahre 1964 segelte er noch auf einer gecharterten O-Jolle mit. Ein Jahr später wurde es sportlicher und Horst kaufte sich ein Finn Dinghy. Damit seine Frau Uschi ihn bei den Regatten begleiten konnte, legten sich beide im Jahr 1973 eine Atlas 25 zu. Ab 1984 bis 2004 segelte Horst dann wieder sehr erfolgreich eine O-Jolle. 1995 trat er dann in den benachbarten Angelverein Einigkeit ein und pachtete dort eine Laube. Im Jahre 2008 verstarb viel zu früh seine Frau Uschi. Er verkaufte seine Atlas 25 und legte sich ein zur Motoryacht umgebautes Rettungsboot zu. Aber vom Segeln kam er so leicht nicht los und im vergangenen Jahr kaufte er sich noch eine Yngling.

Für den Verein arbeitete Horst mehr im Hintergrund. Er unterstützte die jeweiligen Grundstückswarte, indem er sich für die Bewässerung der Rasen- und Beetflächen zuständig fühlte.

Wir haben in Gedenken an Horst Schützmann unseren Clubstander auf Halbmast gesetzt. Sein Tod hinterlässt eine schmerzliche Lücke, aber wir sind dankbar und stolz, dass wir ihn als Kameraden und Freund in unserer Mitte hatten.

Für die Mitglieder und den Vorstand
Rainer Frost

Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung findet statt am Freitag, dem 8. Juli 2022, um 14.00 Uhr auf dem „Domfriedhof St.Hedwig“, Ollenhauerstraße 26, 13403 Berlin. Zum gemeinsamen Abschiednehmen treffen wir uns anschließend im Clubhaus des Segel-Club Spandau e.V., Elkartweg 18, 13587 Berlin.



X